Zu wenig Alternativen

Kreisliga Frauen: RSV Altenbögge – Königsborner SV III 17:23 (9:10). „Es haperte an der Durchschlagskraft“, meinte RSV-Trainer Matthias Athens nach der Partie gegen den Tabellenvierten aus Königsborn.

Er sah den Gast als schlagbar. Die Altenbögger Frauen allerdings zeigten zu oft Respekt vor der kraftvoll zupackenden KSV-Deckung. 1:4 lagen die Bönenerinnen bereits nach sechs Minuten hinten. Marina Schulze-Frieling erzielte den einzigen Treffer, machte abgesehen von drei Fehlversuchen vom Siebenmeterpunkt ein richtig gutes Spiel. Sie war allerdings auf sich allein gestellt. „Wir hatten heute im Rückraum keine Alternative“, so Athens, „und eine ist dann doch leicht ausrechenbar.“ Trotzdem kämpfte sich der RSV wieder heran. Nach einem 5:9 (17.) hieß es in der 29. Minute 9:9. Nach dem Seitenwechsel hielten die Altenböggerinnen das Spiel bis zum 13:13 (38.) offen. Dann setzte sich der Gast ab. Mit dem 14:19 in der 51. Minute war die Partie dann quasi entschieden. Der RSV leistete sich zu viele Fahrkarten, verlor den Ball aufgrund technischer Fehler. In der Schlussphase hielt Bönen das Ergebnis nur noch konstant.

Unterstützet durch

Sponsor16-17 13.jpg

Social Media