Schlechte Vorzeichen

Frauen, Kreisliga: RSV Altenbögge – TuS Eintracht Overberge (Samstag 18 Uhr/MCG-Halle).

Vorher aufgeben zählt natürlich nicht zu den Optionen, doch große Hoffnung macht sich RSV-Coach Matthias Athens vor dem Spiel gegen Overberge nicht. Der Gast führt mit 22:4 Punkten die Tabelle an, während Altenbögge Zehnter ist (9:17), und hat auch das Hinspiel mit 21:11 deutlich für sich entschieden. Außerdem hat sich die Kranken- und Verletztenlage bei den Gastgeberinnen nicht verbessert. Erneut wird Athens wohl nur auf neun Feldspielerinnen zurückgreifen können. Der Trainer hat zwar erkannt, dass er Overberge mit einer offensiven Deckung Probleme bereiten könnte, ob die aber mit seinem ausgedünnten Kader umsetzbar ist, steht auf einem anderen Blatt. So wird der Plan eher sein, „das Spiel ein bisschen ruhiger zu machen, um Kräfte zu schonen und in der Abwehr stabil zu stehen“, sagt Athens, erklärt aber auch selbstbewusst: „In dieser Liga ist jeder Gegner schlagbar.“

Unterstützet durch

Sponsor16-17 15.jpg

Neuste Beiträge

Social Media