Aufholjagd endet zu früh

Die Abwehr um Lena Grunenberg stand gut. - Foto: ThiemannDie Abwehr um Lena Grunenberg stand gut. - Foto: Thiemann Etwas zu unbekümmert gingen die RSV-Frauen ihr letztes Heimspiel an. Nach einer 2:1-Führung (10.)

drehten die zuvor punktgleichen Brambauer die Partie und lagen zur Pause schon mit vier Toren vorne. „Das Spiel haben wir theoretisch in der ersten Halbzeit verloren, da haben wir die klaren Chancen nicht gesucht und auch nicht genutzt“, klagte Trainer Matthias Athens. Zum zweiten Durchgang stellte er auf eine offensive 5:1-Deckung um. Zunächst ging der VfL noch 13:7 in Führung (42.), doch dann holte Altenbögge mit einer konzentrierten Vorstellung Tor um Tor auf. Beim Stand von 14:15 (55.) war die Partie auf Messers Schneide, doch zwei technische Fehler zerstörten die Hoffnung auf den ersten Punktgewinn seit Mitte März.

Unterstützet durch

pflegepraxis_stracke.jpg

Social Media