Torwart Leon Drevermann sieht beim RSV Altenbögge viel Licht aber auch Luft nach oben

Leon Drewermann fühlt sich wohl beim RSV Altenbögge. Der Torwart stieß als letzter aus der ehemaligen Dritten des ASV Hamm zu den Bönenern.Foto: Markus LiesegangLeon Drewermann fühlt sich wohl beim RSV Altenbögge. Der Torwart stieß als letzter aus der ehemaligen Dritten des ASV Hamm zu den Bönenern.Foto: Markus LiesegangFünf Saisonspiele hat der RSV Altenbögge absolviert. Jetzt ist erst einmal Herbstferienpause. Eigentlich ungünstig: Mit dem 34:28-Sieg in Brambauer und dem Heimerfolg über Gladbeck (24:17) setzte der Bönener Landesligist ein Plus vor das Punktekonto.

Hier mehr zum Thema

RSV-Abwehr der Schlüssel zum Sieg

Sebastian Fröhling fand in den entscheidenden Phasen der zweiten Hälfte zweimal die Lücken in der VfL-Abwehr.- Foto: Boris BaurSebastian Fröhling fand in den entscheidenden Phasen der zweiten Hälfte zweimal die Lücken in der VfL-Abwehr.- Foto: Boris BaurDer RSV Altenbögge hat sich mit einem Sieg – vor allem aber mit einer beeindruckenden Vorstellung in der Abwehr – in die Herbstferienpause verabschiedet. Der heimische Handball-Landesligist gewann in der MCG-Halle mit 24:17 (14:11) und mauerte in der zweiten Hälfte sein Tor teilweise zu. „Der Schlüssel lag in der Abwehr“, sagte Rückraumspieler Max Röckenhaus.

Hier mehr zum Thema

RSV will zuhause cool bleiben

Sebastian Burchert (links mit Philipp Isenbeck) ist krank. Sein Einsatz im Heimspiel gegen Gladbeck II fraglich. Foto: Markus LiesegangSebastian Burchert (links mit Philipp Isenbeck) ist krank. Sein Einsatz im Heimspiel gegen Gladbeck II fraglich. Foto: Markus LiesegangDie Handballer des RSV Altenbögge sind in der Bringschuld – zumindest was den jüngsten Landesliga-Auftritt vor eigenem Publikum angeht. Denn vor zwei Wochen boten die Bönener in der MCG-Halle eine schwache Vorstellung gegen die ETG Recklinghause (22:24). Teil eins der Wiedergutmachung ist in der Vorwoche beim VfL Brambauer (34:28) gelungen, jetzt soll am Sonntag gegen den VfL Gladbeck II zuhause ab 18 Uhr der zweite folgen.

Hier mehr zum Thema

RSV gewinnt Achterbahnfahrt in Brambauer

Sören Feldmann zeigte in Brambauer eine tadellose Leistung.- Foto: Dustin WollekSören Feldmann zeigte in Brambauer eine tadellose Leistung.- Foto: Dustin Wollek Der RSV Altenbögge hat nach der jüngsten Heimpleite gegen die ETG Recklinghausen wieder sein gutes Gesicht gezeigt, beim VfL Brambauer mit 34:28 (17:16) gewonnen und sein Punktekonto wieder ausgeglichen. „Nach den beiden letzten Vorstellungen kann man wieder zufrieden sein“, sagte Trainer Tino Stracke: „Die Mannschaft hat eine Reaktion gezeigt.“

Hier mehr zum Thema

RSV-Coach Stracke fordert Reaktion in Brambauer

Timo Weber verwandelte gegen Recklinghausen alle sieben RSV-Siebenmeter. In Brambauer ist sein Einsatz aber fraglich. Foto: Markus LiesegangTimo Weber verwandelte gegen Recklinghausen alle sieben RSV-Siebenmeter. In Brambauer ist sein Einsatz aber fraglich. Foto: Markus LiesegangNach der enttäuschenden Vorstellung am vergangenen Sonntag, die in der unnötigen 22:24-Heimniederlage gegen die ETG Recklinghausen endete, gingen die Landesliga-Handballer des RSV Altenbögge in sich. „Die Reflexion war da“, sagte Trainer Tino Stracke. Das reicht ihm aber noch nicht, am Sonntag beim VfL Brambauer (18 Uhr Sporthalle Brambauer) will er nun auf der Platte eine Reaktion seiner Mannschaft sehen.

Hier mehr zum Thema

Unterstützet durch

Sponsor16-17 23.jpg

Social Media