Starke Altenbögger unterliegen starkem Tabellenführer Herne

Lukas Florian erzielte zehn Tore gegen Herne.Foto: Markus LiesegangLukas Florian erzielte zehn Tore gegen Herne.Foto: Markus Liesegang„Teuflische Weihnachten“ hieß es am Sonntag beim RSV Altenbögge. Landesliga-Spitzenreiter Westfalia Herne ließ sich aber nicht bange machen von den „Roten Teufeln“. Exorzist Stephan Krebietke fand die richtigen Mittel in der Hölle, der Halle des Marie-Curie-Gymnasiums.

Hier mehr zum Thema

RSV Altenbögge erwartet den Ligaersten Herne

Gregor Stefek (Mitte) pausierte in Dorstfeld, weil er Vater wurde, Felix Warias (rechts) saß deswegen als Notfalllösung auf der RSV-Bank.- Foto: Markus LiesegangGregor Stefek (Mitte) pausierte in Dorstfeld, weil er Vater wurde, Felix Warias (rechts) saß deswegen als Notfalllösung auf der RSV-Bank.- Foto: Markus LiesegangEin Handballfest erwarten die Altenbögger vom Gastspiel des Tabellenersten in der Halle des Marie-Curie-Gymnasiums. „Herne ist aber klarer Favorit“, zeigt RSV-Coach Tino Stracke Respekt vor einer sehr kompakten, mannschaftlich geschlossenen Sieben aus dem „Pott“.

Hier mehr zum Thema

RSV will mit dem Kopf durch die Wand - und verliert

Steffen Feldmann traf kurz nach der Pause zur einzigen Führung der Altenbögger und insgesamt sieben mal.- Foto: Markus LiesegangSteffen Feldmann traf kurz nach der Pause zur einzigen Führung der Altenbögger und insgesamt sieben mal.- Foto: Markus Liesegang „Für nach ganz oben gucken, reicht es noch nicht“, bilanzierte Trainer Tino Stracke nach der 26:30-Niederlage des RSV Altenbögge beim Tabellendritten ATV Dorstfeld: „Das kein Beinbruch, aber schade.“ Die Bönener holten damit aus den jüngsten drei Partien nur zwei Zähler und verlieren den Schluss zur Spitze der Handball-Landesliga. Die Bönener bleiben aber Vierter.

Hier mehr zum Thema

RSV mit nächster Standortbestimmung

Für Altenbögges Siebenmeterspezialist Timo Weber ist das Spieljahr 2018 wegen einer Schulterverletzung beendet. - Foto: Boris BaurFür Altenbögges Siebenmeterspezialist Timo Weber ist das Spieljahr 2018 wegen einer Schulterverletzung beendet. - Foto: Boris Baur

ATV statt ASC, der Dritte anstelle des Fünften: Der RSV Altenbögge bekommt es derzeit mit den besten Teams der Handball-Landesliga zu tun, am Sonntag geht es erneut nach Dortmund, genauer nach Dorstfeld in die dortige Sporthalle zum ATV (17 Uhr).

Hier mehr zum Thema

 
 

RSV nach Vier-Tore-Führung glücklich über einen Punkt

Steffen Feldmann war mit sieben Toren bester Werfer des RSV in Dortmund und rettete den Altenböggern am Ende in der Defensive den Punkt.- Foto: Boris BaurSteffen Feldmann war mit sieben Toren bester Werfer des RSV in Dortmund und rettete den Altenböggern am Ende in der Defensive den Punkt.- Foto: Boris BaurVier Minuten vor Schluss sah der RSV Altenbögge im Verfolgerduell der Handball-Landesliga beim ASC 09 Dortmund wie der sichere Sieger aus. Doch nach dem 24:20 durch den rechtzeitig genesenen Florian Warias gelang den Gästen in der Sporthalle Aplerbeck kein Tor mehr, so dass die Gastgeber noch zum 24:24 (10:10)-Endstand ausglichen.

Hier mehr zum Thema

Unterstützet durch

Sponsor16-17 23.jpg

Social Media