Gewinnen ohne Risiko

RSV-Trainer Tino Stracke (Mitte) schickt beim Kreispokalturnier eine gemischte Mannschaft aus der Altenbögger Landesliga- und Kreisklasse-Truppe ins Rennen - Foto: MellerRSV-Trainer Tino Stracke (Mitte) schickt beim Kreispokalturnier eine gemischte Mannschaft aus der Altenbögger Landesliga- und Kreisklasse-Truppe ins Rennen - Foto: MellerNur auf dem Papier sei der Gastgeber der Favorit des Handball-Kreispokalturniers heute in der Halle des Marie-Curie-Gymnasiums. Das meint jedenfalls Trainer Tino Stracke vom RSV Altenbögge

Weiterlesen ...

RSV fehlt ein Tor gegen den Spitzenreiter

Altenbögges „Aushilfsspieler“ Jan Weber überzeugte gegen Ahlen wie gewohnt in der Abwehr und warf zudem sogar fünf Tore - Foto: BaurAltenbögges „Aushilfsspieler“ Jan Weber überzeugte gegen Ahlen wie gewohnt in der Abwehr und warf zudem sogar fünf Tore - Foto: BaurWer oben steht, hat das Glück, wer unten steht, das Pech. So fassten beide Trainer den 24:25 (12:8)-Endstand im Handball-Landesligaspiel zwischen dem RSV Altenbögge und der Ahlener SG II zusammen. Die Gäste nahmen als Spitzenreiter zwei weitere Punkte mit, während die Bönener durch den Sieg von DJK Oespel-Kley wieder auf den vorletzten Rang zurückfielen. „Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, meinten Altenbögges Tino Stracke und Torsten Szymanski von der ASG dann auch noch fast wortgleich.

Hier mehr zum Thema

RSV mit neuem Selbstvertrauen gegen den Spitzenreiter

Dennis Geckert wird wegen Problemen an der Hüfte gegen Ahlen geschont - Foto: BaurDennis Geckert wird wegen Problemen an der Hüfte gegen Ahlen geschont - Foto: BaurNachdem der RSV Altenbögge zuletzt zwei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf der Handball-Landesliga bezwungen und damit seine eigene Position erheblich verbessert hat, hofft das Bönener Lager nun auf Bonuspunkte für den Liga-Erhalt. Am Sonntag ist der Spitzenreiter Ahlener SG II um 18 Uhr zu Gast in der MCG-Halle. „Da können wir etwas befreiter aufspielen“, meint RSV-Coach Tino Stracke.

Hier mehr zum Thema

Dominik Warias ist zurück beim RSV

Wie wichtig routinierte Spieler wie Dominik Warias für den RSV Altenbögge sind, bewies dieser mit sieben Toren beim Kurzeinsatz gegen Coesfeld. Nach über vier Monaten Auszeit hat der Rückraumspieler wieder „Blut geleckt“ und will auf die Zähne beißen - Foto: LiesegangWie wichtig routinierte Spieler wie Dominik Warias für den RSV Altenbögge sind, bewies dieser mit sieben Toren beim Kurzeinsatz gegen Coesfeld. Nach über vier Monaten Auszeit hat der Rückraumspieler wieder „Blut geleckt“ und will auf die Zähne beißen - Foto: LiesegangVon „Wunderheilung“ sprechen speziell Fußballreporter gerne, wenn ein eigentlich „Schwerverletzter“ nach recht kurzer Genesungszeit überraschend wieder aufläuft. Dominik Warias ist aber weder Fußballer, noch war seine Genesungszeit kurz.

Hier mehr zum Thema

RSV feiert zweiten Sieg in Serie

Notgedrungen absolvierte Dominik Warias in Coesfeld seinen ersten Einsatz in dieser Saison. Sieben Tore zeigen, dass er das Handballspielen nicht verlernt hat - Foto: LiesegangNotgedrungen absolvierte Dominik Warias in Coesfeld seinen ersten Einsatz in dieser Saison. Sieben Tore zeigen, dass er das Handballspielen nicht verlernt hat - Foto: LiesegangDer RSV Altenbögge hat den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen in der Handball-Landesliga wieder hergestellt. Mit dem zweiten Sieg in Serie haben sich die Bönener auf den drittletzten Rang vorgeschoben, zum Tabellenachten sind es nur noch vier Zähler. Die Altenbögger besiegten das Schlusslicht DJK Coesfeld mit 33:28 (17:13). „Jeder wollte gewinnen“, machte Trainer Tino Stracke den Willen als Hauptgarant für den Erfolg im Münsterland aus.

Hier mehr zum Thema

Unterstützet durch

Sponsor16-17 3.jpg

Social Media