Herbe Enttäuschung

Der Siegesserie der RSV-Reserve um Bernd Lublow wurde unsanft gestopp - Foto: LiesegangDer Siegesserie der RSV-Reserve um Bernd Lublow wurde unsanft gestopp - Foto: Liesegang1. Kreisklasse: RSV Altenbögge II – TuS Eintracht Overberge II 21:26 (12:15). Der erste Härtetest nach drei Siegen im neuen Jahr endete mit einer herben Enttäuschung für die RSV-Reserve.

Eine schlechte, zeitweise desolate Leistung führte zu einer verdienten Niederlage und dem Verlust der Tabellenführung an die HSG Soest (ein Zähler Rückstand). „Die Mannschaft mit der besseren Einstellung hat gewonnen. Overberge hat gut ausgenutzt, dass wir unsicher waren“, sagte Spielertrainer Bernd Lublow. Zehn Minuten lang hielt ALtenbögge die Partie offen (5:6), dann zog die Eintracht auf 10:6 davon (20.) und behauptete die Führung bis zur Pause. Lublow bemängelte zu viele „Flüchtigkeitsfehler“. Die Entscheidung fiel in den unansehnlichen Minuten nach dem Wechsel. Der RSV verteidigte zunächst gut, verdaddelte im Angriff aber freie Würfe, einen Siebenmeter und Gegenstöße. Overberge markierte nach achteinhalb Minuten das erste Tor, Bönen traf erst nach elf zum 13:17. Diesen Abstand vermochten die Gastgeber nicht mehr zu verkürzen, da sie vorne ohne Ideen agierten. „Wir haben trotz einer 6:0-Deckung viele Tore über den Kreis bekommen“, war Lublow auch mit der Abwehrarbeit am Ende unzufrieden. „Mit der Leistung sind wir in der Liga genau richtig“, schloss er.

Schaukasten

Unterstützet durch

Sponsor16-17 11.jpg

Social Media