Auf der Zielgeraden

Foto: Dustin WollekFoto: Dustin WollekRSV Altenbögge II – SGH Unna-Massen III (Sonntag 19 Uhr, MCG-Halle/Hinspiel 36:25). Den Schwung aus dem 26:18-Sieg im Spitzenspiel gegen Werne II wollen die Bönener mit in die letzten zwei Auftritte nehmen, die nicht weniger als die Meisterschaft versprechen.

Die Gegner sind mit Unna als Neunter und in einer Woche Schlusslicht Westfalia Kamen II absolut machbar. Eventuell kann vor dem letzten Spiel sogar Platz eins schon sicher sein, dafür dürften bei einem eigenen Sieg weder der Werler TV gegen den Sechsten TuS 59 Hamm, noch Eintracht Overberge II gegen den Dritten Werne II gewinnen. „Jetzt gilt es, gegen UnnaMassen erneut eine konzentrierte Leistung abzurufen“, erklärte RSV-Coach Bernd Lublow schon nach der Schlusssirene am Mittwoch. Linkshänder Marcel Herr. Dazu könnten sich neben Tino Stracke, auch Christian Kleff und Hendrik Abel direkt zuvor in der ersten Mannschaft festspielen. Der eigene Kader ist aber stark genug, um der SGH wie schon in der Hinrunde eine Niederlage beizufü- gen. Es wäre schließlich bitter, mit dem Ziel vor Augen zu stolpern.

Schaukasten

Unterstützet durch

bestattungshaus_schulte.jpg

Social Media