RSV-B-Junioren gegen Schlusslicht

Max Miebach - Foto: WollekMax Miebach - Foto: WollekB-Junioren, Verbandsliga: RSV Altenbögge – HSG Gremmendorf/Angelmodde (Sonntag 14 Uhr, MCG-Halle/Hinspiel 26:13). „Wir haben noch vier Endspiele“, sagt RSV-Coach Thomas Wollek.

Seine Mannschaft führt vier Spieltage vor dem Ende mit einem Minuspunkt Vorsprung die Tabelle an, und der Konkurrenz soll keine Chance mehr gegeben werden, noch einmal vorbeizuziehen. Dementsprechend konzentriert gehen die Altenbögger die Aufgabe gegen den Tabellenletzten an: „Ich werde nicht experimentieren. Das Risiko ist mir zu groß. Wir werden eine Mannschaft aufs Parkett bringen, die anfangs richtig Gas gibt.“ Dass die Bönener als hoher Favorit in die Partie gehen, diskutiert der Trainer nicht weg, er wundert sich aber darüber, dass Gremmendorf/Angelmodde mit nur einem Sieg Letzter ist. „Die spielen unter ihren Erwartungen“, sagt er. Die HSG verfügt mit Sebastian Strothoff (92 Tore) und Tom Fleuth (73) über zwei torgefährliche Rückraumakteure, die auch zum Westfalenauswahlkader gehören. „Da frage ich mich, was der Rest der Mannschaft macht“, meint Wollek. Zumindest sollten die Gastgeber einen Erfolg einfahren, wenn sie das Duo ausschalten. Personell hat der Coach nur eine Sorge: Da er selbst gesundheitlich angeschlagen ist, hofft er, dass er niemanden angesteckt hat. Beim Abschlusstraining am Donnerstag waren jedenfalls noch alle Spieler fit. 

Schaukasten

Unterstützet durch

Sponsor16-17 2.jpg

Social Media