RSV-B-Jugend verliert Topspiel

Die Gäste aus Ahlen hatten im Spitzenspiel körperliche Vorteile gegenüber den Altenböggern. - Foto: ThiemannDie Gäste aus Ahlen hatten im Spitzenspiel körperliche Vorteile gegenüber den Altenböggern. - Foto: ThiemannDen ersten Platz in der Qualifikationsrunde für die überkreislichen Ligen im Handballkreis Hellweg haben die B-Junioren des RSV Altenbögge verpasst. Sie verloren das direkten Duell der beiden zuvor verlustpunktfreien Teams am Dienstagabend in der MCG-Halle mit 26:30 (12:12) gegen die JSG HLZ Ahlen II.

Das Weiterkommen in die Oberliga-Quali hatten die Bönener zuvor schon sicher. „Das war ein Spiel auf Augenhöhe, wer da die Tore wirft gewinnt“, war RSV-Trainer Thomas Wollek trotz der Niederlage zufrieden. „Wir haben uns die Lösungen sehr gut erarbeitet“, meinte er, um dann jedoch das entscheidende Aber anzufügen: Die schlechte Chancenverwertung, die den Altenbögger letztlich den Sieg kostete. Wollek machte allerdings zwei weitere Faktoren für das Ergebnis verantwortlich. Mit Fynn Klein und Max Vogt (nur Siebenmeter) fehlten zwei wichtige Leute, zudem trat Ahlen eigentlich mit der ersten Mannschaft an, die für die Oberliga freigestellt ist. „So körperstarke Gegner sind wir nicht gewohnt“, meinte Wollek, dessen Team zuvor durch die Liga gerauscht war. Nach einem durchwachsenen Beginn (1:3) fing sich Bö- nen schnell, bis zum 18:18 (33.) setzte sich keine Mannschaft mehr ab. Dann war es Ahlen, dass weniger Fehler machte als der RSV. 18:20, 22:25 und 25:28 hießen die Etappen zum Auswärtssieg. Besonders an der vorgeschobenen Deckung der Gäste bissen sich die Altenbögger zusehends die Zähne aus.

Schaukasten

Unterstützet durch

Sponsor16-17 1.jpg

Social Media