Starke Deckung

Hinten zeigten die Altenbögger um Felix Ramsbrock eine tadellose Leistung, vorne ließen sie aber Chancen liegen. - Foto: WAHinten zeigten die Altenbögger um Felix Ramsbrock eine tadellose Leistung, vorne ließen sie aber Chancen liegen. - Foto: WAEin packendes Derby boten die B-JuniorenHandballer des RSV Altenbögge dem favorisierten Oberliga-Konkurrenten vom HLZ Ahlen vor erneut großer Kulisse in der MCG-Halle. „25 bis 30 Minuten war das eine Meisterleistung“, lobte Trainer Thomas Wollek. Dass am Ende eine 12:18 (7:6)-Niederlage stand, hatte mit unnötigen Zeitstrafen und schwindenden Kräften der Gastgeber zu tun.

„Gegen Ahlen ist das aber kein Genickbruch“, sagte Wollek. Zunächst stellten die Bönener ihren Gegner mit einer kompromisslosen Deckung vor große Probleme. Keeper Marvin Wollek war blendend aufgelegt und ließ nur sechs Würfe im ersten Durchgang passieren. „Wir haben nur unsere Chancen nicht konsequent weggemacht“, verpasste es der RSV laut Wollek, sich einen verdienten Vorsprung herauszuwerfen. Letztmals vorne lag Altenbögge in der 31. Minute. In der Folge sahen die Gastgeber vier Strafzeiten – Fynn Klein durfte nach seiner dritten in der 40. Minute sogar nicht mehr weitermachen. „In der Abwehr haben wir es noch ganz gut gemacht, aber vorne fehlten uns dann die Ideen“, so Wollek. Ahlen bestrafte das eiskalt, stellte erst auf 9:13 (37.). Bis zum 11:14 (44.) hielt der RSV noch mit, anschließend schwanden die Kräfte endgültig.

Schaukasten

Unterstützet durch

Sponsor16-17 13.jpg

Social Media