Zehn starke Minuten

Max Miebach feierte mit den RSv-Junioren einen Sieg zum Jahresabschluss. - Foto: BaurMax Miebach feierte mit den RSv-Junioren einen Sieg zum Jahresabschluss. - Foto: BaurNach drei Niederlagen gegen die Topteams der Oberliga in Folge haben die BJugendhandballer des RSV Altenbögge wieder gewonnen und sich so mit einem Sieg und als Sechster in die Weihnachtspause verabschiedet. Vor eigenem Publikum schlugen sie den Angstgegner JSG Hesselteich-Loxten, gegen den sie in diesem Jahr schon dreimal verloren hatten, mit 32:27 (14:14).

„Ich bin froh, dass wir dieses Spiel so gewonnen haben“, sagte Trainer Thomas Wollek. Den Bönenern reichten dabei zehn richtig starke Minute nach der Pause, um die Partie für sich zu entscheiden. Zunächst hatte der RSV nämlich Schwierigkeiten mit den beiden Halben der Gäste. „Anfangs haben wir in der Abwehr Probleme gehabt“, meinte Wollek. Beim Versuch, die beiden Besten der Ostwestfalen in den Griff zu bekommen, öffneten die Altenbögger zu große Lücken am Kreis. Die Folge: Die Gastgeber rannten stetig einem kleinen Rückraum hinterher, den sie erst in der 23. Minute mit dem 13:13 egalisierten. Nach dem Wechsel ging es schnell. Zwar warf die JSG noch das 14:15, doch dann legten die Altenbögger einen 8:0-Lauf hin, nahmen den Gegner mit hohem Tempo auseinander. Die Entscheidung in der Partie war beim 22:15 (33.) gefallen, zumal der Gastgeber den SiebenTore-Vorsprung zunächst konstant hielt. „In den ersten zehn Minuten nach der Pause waren wir hellwach“, lobte Wollek. Danach hielt aber ein wenig der Schlendrian Einzug im RSV-Spiel. Die leichten Fehler nutzte Loxten noch zu einer kleinen Ergebniskosmetik. 

Schaukasten

Unterstützet durch

pflegepraxis_stracke.jpg

Social Media