Dankbare Aufgabe

Einsatz in Gefahr: Damian Jablonski ist krank. - Foto: WollekEinsatz in Gefahr: Damian Jablonski ist krank. - Foto: WollekNach über einmonatiger Meisterschaftpause greifen die B-Junioren-Handballer des RSV Altenbögge in der Oberliga wieder zu ihrem Spielgerät. Und die DJK Oespel-Kley scheint ein dankbarer Gegner für den ersten Auftritt im neuen Jahr zu sein. Der Gastgeber in der Sporthalle Lütgendortmund (Beginn 16 Uhr) ist Tabellenletzter, hat in zehn Partien noch keinen Punkt geholt – und auch das Hinspiel deutlich mit 22:34 verloren.

„Ich glaube aber nicht, dass wir mal eben mit zehn Toren gewinnen. Oespel wird zuhause anders auftreten“, mahnt RSV-Trainer Thomas Wollek seine Schützlinge, zumal beim ersten Aufeinandertreffen ein wurfstarker Linkshänder bei den Dortmundern passen musste. Dennoch: „Vom Papier her wird das aber eine machbare Aufgabe“, erklärt Wollek, der unbedingt mit einem Erfolg ins Jahr starten möchte. Allerdings fehlen ihm vermutlich einige Leistungsträger: Tim Krönfeld hat schon seit vergangenem Wochenende einen Magen-Darm-Infekt, Damian Jablonski meldete sich am Freitag deswegen ab. Tim Baeck ist erkältet, Jan Eikel setzte mit Rückenproblemen mit dem Training aus. Definitiv nicht dabei ist Max Vogt, der mit der Schule auf eine Skifreizeit gefahren ist. Für Wollek ist aber vor allem der Auftritt seiner Mannschaft entscheidend. „Wie schnell wir an die Bälle kommen und dann weiterspielen, wird der Schlüssel sein“, erklärt der Coach.

Schaukasten

Unterstützet durch

Sponsor16-17 14.jpg

Social Media